Art Business Marketing & Branding Ideen

Die Kunstwerke, die Sie als Teil Ihres Kunstbetriebs erstellen oder repräsentieren, sind so gestaltet, dass sie ästhetisch ansprechend und faszinierend wirken. Das Ziel ist, dass Kunden diese Werke kaufen möchten, um sie in ihren Büros oder Häusern unterzubringen, um sie für viele Jahre zu genießen. Hier kommt Marketing ins Spiel: Sie müssen nach Möglichkeiten suchen, um die Mitarbeiter darauf aufmerksam zu machen, dass Ihre Kunstwerke zum Kauf angeboten werden. Während Sie dabei sind, müssen Sie Ihre Marke aufbauen, damit die Leute beginnen, die Art des Kunstwerks, das Sie verkaufen, mit dem Namen Ihres Unternehmens zu verknüpfen.

Unterscheiden Sie sich

Das Branding Ihres Kunstgeschäfts beginnt mit der Suche nach Wegen, um es von konkurrierenden Galerien und Kunstbetrieben unterschiedlich erscheinen zu lassen. Verwenden Sie den von Ihnen erstellten oder dargestellten Grafikstil, um Ihr Geschäft zu differenzieren. Überprüfen Sie Ihren künstlerischen Stil und die Themen oder Themen, die sich auf Ihre Kreationen auswirken, um mehr Wege zu finden, um sich abzuheben. Behalten Sie ein Auge auf Trends, die Einfluss auf die Art und Weise haben, wie Sie Ihre Kunstwerke gestalten oder für sie werben, z. B. durch Verwendung von recycelten Gegenständen, um Kunst zu kreieren, die Ihr Engagement für umweltbewusstes Handeln und Umweltbewusstsein zeigt, da diese auch dazu beitragen, Ihr Angebot zu differenzieren.

Erstellen Sie ein Logo

Branding bietet mehr als nur die Schaffung einzigartiger Kunst, die die Menschen sofort erkennen. Sie müssen auch ein Logo erstellen. Dies ist besonders wichtig, wenn Ihre Arbeit noch nicht nur durch ihren künstlerischen Stil oder Ihre Signatur auf jedem Stück bekannt ist. Ihr Logo sollte mit dem von Ihnen erstellten Kunststil einhergehen, so dass eine Verbindung für Käufer entsteht, wenn sie Ihr Logo und Ihr Kunstwerk sehen.

Online gehen

Erstellen Sie eine Website mit einer Galerie, um Ihre Stücke anzuzeigen. Zeigen Sie Videos oder Fotos von Ihnen oder den von Ihnen vertretenen Künstlern zu den von Ihnen verkauften Stücken. Eine weitere Option für Online-Präsenz erfordert die Anmeldung von Websites für Kunstportfolios bei Unternehmen wie Art Pickle und Red Bubble. Diese vorlagenbasierten Websites sind häufig kostenlos, und der Webhoster fördert die Websites der Künstler, um neue Besucher auf die Seiten zu bringen. Suchen Sie nach Websites für Kunstportfolios, mit denen Sie die Site mit Ihren Social-Media-Sites wie Facebook und Twitter verbinden können, um Ihre Reichweite zu erhöhen. Melden Sie sich für kostenlose Online-Galerien an, fügen Sie Ihre besten Kunstwerke hinzu und verlinken Sie sich mit Ihrer Hauptwebsite, um mehr Aufmerksamkeit zu erhalten.

Verwenden Sie traditionelle Taktiken

Traditionelle Marketing-Taktiken sind praktisch, vor allem, wenn Sie eine Galerie veranstalten möchten, um neue Werke zu präsentieren oder Käufer anzusprechen, die nicht darauf angewiesen sind, sich über das Internet mit neuen Kunstwerken vertraut zu machen. Senden Sie gedruckte Einladungen mit Ihrem Logo an alle Ihre Interessenten und Kunden, um sie zu ermutigen, an Eröffnungen teilzunehmen und sie auf neue zum Verkauf stehende Stücke aufmerksam zu machen. Senden Sie Pressemitteilungen an lokale Medien und laden Sie sie zur Eröffnung für eine ausführliche Berichterstattung ein. Kündigen Sie das Ereignis auf Ihrer Facebook-Seite an, und melden Sie sich nach dem Ereignis zurück, um die Leute wissen zu lassen, was sie vermisst haben, und um Interesse für die nächste Eröffnung zu erwecken.

Empfohlen

So finden Sie einen Mentor im Musikgeschäft
2019
So blockieren Sie Hotmail-Kontakte
2019
Ideen für günstiges und kostenloses Marketing
2019