Kann mein Vermieter unangemeldet vorbeikommen?

In vielen Bundesstaaten können Vermieter das Haus oder die Wohnung eines Mieters nur nach vorheriger Ankündigung betreten, es sei denn, es liegt ein Notfall vor. Wenn Ihr Vermieter ungeplante Besuche macht, sprechen Sie mit ihm über das Problem. Wenn die unerwünschten Besuche dadurch nicht beendet werden, kann Ihnen Ihr Bundesstaat eine oder mehrere Rechtsmittel zur Verfügung stellen, die Sie verwenden können.

Gesetze

Viele Bundesstaaten und kommunale Vermietergesetze legen fest, wann, warum und wie ein Vermieter eine Mieteinheit betreten kann. Diese Gesetze erlauben es Vermietern häufig, das Haus eines Mieters zu betreten, um Inspektionen und Reparaturen durchzuführen oder potenziellen Mietern die Immobilie zu zeigen. Diese Gesetze können auch erfordern, dass ein Vermieter einen Besuch im Voraus darüber informiert. Laut Nolo.com enthalten manche Gesetze für Vermieter und Mieter keine spezifische Sprache über die Privatsphäre der Mieter. Wenn Sie in einem dieser Staaten leben, kann Ihr Recht auf Privatsphäre von einem von drei Dingen abhängen: Frühere Gerichtsurteile können die Rechte des Mieters einschränken, Ihre Landesgesetze können den Mietern ein Recht auf "ruhigen Genuss" ihrer Häuser oder Ihres Mietverhältnisses garantieren Geben Sie an, wann Ihr Vermieter Ihr Haus betreten darf. Sprechen Sie mit einem Anwalt, wenn Sie Ihre Rechte nicht genau kennen.

Leasingverhältnisse

Selbst in Staaten, in denen die Rechte zum Schutz der Mieter nicht genau definiert sind, enthalten Leasingverträge häufig eine Sprache, in der Vermieter und deren Auftragnehmer oder Mitarbeiter den Zugang zu Mieteinheiten einschränken. Mieter sollten ihren Mietvertrag auf Sprache prüfen, die das Recht eines Vermieters zum Betreten des Gebäudes definiert. Wenn Sie derzeit nach einer Unterkunft suchen, überprüfen Sie die Mietverträge für einen Abschnitt, wann der Vermieter Ihr Haus betreten kann. Wenn dies nicht der Fall ist, bitten Sie darum, einen Mietvertrag hinzuzufügen, um zukünftige Konflikte zu verhindern.

Ausnahmen

Selbst in Staaten, in denen den Mietern erhebliche Persönlichkeitsrechte eingeräumt werden, können Vermieter im Notfall ohne Vorankündigung Mieteinheiten betreten. Staatliche Gesetze definieren Notfälle unterschiedlich, aber in der Regel erlauben sie einem Vermieter, das Haus eines Mieters zu betreten, um die Einheit vor erheblichen Schäden durch Feuer, Überschwemmungen oder Rohrbruch zu schützen. Gesetze können auch einen Vermieter erlauben, einzutreten, wenn er nachweisen kann, dass er guten Grund hatte zu glauben, dass Sie Ihr Haus verlassen haben.

Durchsetzung

Wenn ein Vermieter oder sein Angestellter ohne Erlaubnis Ihr Haus betritt, wenden Sie sich an den Vermieter und erklären Sie, dass Sie die Besuche im Voraus darüber informieren würden. Rechtsanwältin Marcia Stewart empfiehlt in ihrem Artikel "So verhindern Sie die illegale Einreise Ihres Vermieters" mit einem Brief, in dem die Situation und die zwischen Ihnen und Ihrem Vermieter getroffenen Vereinbarungen beschrieben werden. Wenn die nicht angekündigten Besuche fortgesetzt werden, folgen Sie einem streng formulierten Brief und sprechen Sie mit einem Anwalt. Die Gesetze oder Pachtbedingungen Ihres Bundesstaates können Ihnen das Recht geben, Ihren Vermieter zu verklagen, eine einstweilige Verfügung zu erhalten oder Ihren Pachtvertrag zu kündigen.

Empfohlen

Die Banneranzeige maskiert den HTML-Code
2019
Hinzufügen von Rastern zu einer Microsoft Excel-Tabelle
2019
Marketingstrategien für modulare Möbel
2019