Wie kann sich ein Arbeitgeber vor dem Interview über einen Bewerber informieren?

Arbeitgeber möchten häufig mehr Informationen erfahren, bevor sie sich für ein Vorstellungsgespräch mit einem Bewerber entscheiden. Bewerbungen und Lebensläufe stellen manchmal nicht genügend Informationen zur Verfügung, oder die Arbeitgeber können nicht immer darauf vertrauen, dass die bereitgestellten Informationen wahr sind. Bewerber haben ein Recht auf Privatsphäre, aber Arbeitgeber können innerhalb bestimmter Einschränkungen Informationen über Bewerber finden. Nach Angaben von NOLO, einer Informationsquelle für Verbraucher, sollten sich die Anfragen auf den Job beziehen. Der beste Weg ist, die Einwilligung einzuholen, bevor Sie nach bestimmten Informationen suchen.

Bewerbungen und Lebensläufe

Bewerbungen und Lebensläufe geben Arbeitgebern Informationen über Bewerber. Arbeitgeber können feststellen, ob ein Bewerber alle Materialien fristgerecht übermittelt und ein ordnungsgemäßes Anschreiben beifügt. Eingereichte Lebensläufe zeigen die Fähigkeit eines Bewerbers, Informationen in einem beruflichen Dokument zu formatieren und zusammenzufassen. Das Ausfüllen eines Unternehmensantrags zeigt die Aufmerksamkeit des Bewerbers für Details, Sauberkeit und Kommunikationsstil. Eine sorgfältige Überprüfung der Beschäftigungsgeschichte gibt den Arbeitgebern Auskunft darüber, wie lange ein Bewerber voraussichtlich weiter berufstätig ist, ob der Bewerber in seiner Laufbahn fortgeschritten ist und ob der Bewerber für die Stelle qualifiziert ist.

Verweise

Die Arbeitgeber überprüfen die Referenzen, um die Arbeitshistorie des Bewerbers zu überprüfen, und erfahren Sie mehr über die Arbeitsgewohnheiten, Beförderungen, Gründe für das Ausscheiden aus dem Beschäftigungsverhältnis und ob frühere Arbeitgeber den Bewerber erneut einstellen würden. Ein Arbeitgeber kann zusätzliche Informationen über die Einstellung oder das Verhalten des Bewerbers erhalten. Professionelle und persönliche Referenzen geben auch Auskunft über den Bewerber. Einige Arbeitgeber rufen Referenzen an, andere senden Formulare zum Ausfüllen und zur Rücksendung. Arbeitgeber sollten Empfehlungsschreiben durch einen Anruf an den Anbieter des Schreibens bestätigen.

Hintergrundkontrollen

Einige Arbeitgeber führen Hintergrundüberprüfungen mit potenziellen Mitarbeitern durch, bevor sie Interviews planen. Staaten haben unterschiedliche Gesetze, die die Durchführung und Anwendung strafrechtlicher Hintergrundkontrollen regeln. Laut Bundesgesetz müssen die Arbeitgeber die Genehmigung eines Antragstellers zur Durchführung einer Bonitätsprüfung einholen. Arbeitgeber können über Insolvenzinformationen informiert werden, sie können sie jedoch nicht für Beschäftigungsentscheidungen verwenden. Arbeitgeber benötigen die Erlaubnis eines Bewerbers, um Schulunterlagen einzusehen.

Psychologische Tests und Fertigkeitstests

Arbeitgeber verwenden manchmal psychologische oder Persönlichkeitstests, um sich vor Bewerbungsgesprächen über Bewerber zu informieren. In den Tests werden Fragen gestellt, die Unehrlichkeit, mögliche Persönlichkeitsprobleme und andere Verhaltensweisen oder Gedanken aufdecken, die den Bewerber zu einer schlechten Wahl für eine Anstellung machen. Die Arbeitgeber verwenden Tests auch, um die beruflichen Fähigkeiten der Bewerber in Bezug auf die Stelle zu messen, für die sie sich bewerben. Die Tests werden in Papierform oder online gegeben.

Prescreening-Telefoninterview

Ein Arbeitgeber kann ein Telefoninterview nutzen, um Bewerber vorab zu prüfen. Dies ist ein hilfreiches Instrument, wenn Vorstellungsgespräche von Interviewausschüssen durchgeführt werden. Arbeitgeber nutzen die Telefoninterviews, um weitere Informationen zu sammeln, Informationen zu Bewerbungen und Lebensläufen zu klären und bestimmte Bewerber zu identifizieren, die mit dem nächsten Schritt des Verfahrens fortfahren können. Die University of California Davis weist Personal an, das Telefoninterview vor dem Screening als eine geskriptete Ermittlungssitzung anzusehen, die formal und dokumentiert sein sollte.

Tipps und Warnungen

Viele Unternehmen stellen Bewilligungsunterlagen zur Verfügung, die Bewerber nach einem Interview unterschreiben können. Wenn Sie diese Informationssuche jedoch vor einem Interview durchführen möchten, fügen Sie dem Antragspaket Autorisierungsformulare für Referenzprüfungen, Hintergrundprüfungen und Bonitätsprüfungen hinzu und weisen Sie die Antragsteller an, die Formulare zu unterschreiben und zurückzusenden. Arbeitgeber sollten sich bei Anwälten erkundigen oder die Gesetze überprüfen, bevor sie Hintergrundprüfungen durchführen.

Empfohlen

Berechnen der kalifornischen SDI-Arbeitgebersteuer
2019
5 Top-Antworten zur Konfliktlösung
2019
Wie kann ich YouTube-Videos meiner Facebook-Gruppe hinzufügen?
2019