Was sind die wichtigsten Bestandteile eines Geschäftsvertrages?

Es gibt mehrere wichtige Teile oder Elemente eines Geschäftsvertrages. Diese Elemente sind enthalten, um sicherzustellen, dass alle Inhalte des Vertrages rechtsverbindlich sind. Die wichtigsten Geschäftsvertragsteile verhindern auch Missverständnisse, die auftreten könnten, wenn sie weggelassen würden. Die wichtigsten Teile eines Geschäftsvertrages müssen keine bestimmte Länge haben. Einfache, handschriftliche und sogar mündliche Vereinbarungen können durchsetzbar sein.

Parteien

Der erste Abschnitt eines Geschäftsvertrages umfasst die Parteien. Eine Partei ist normalerweise das Geschäft, das für ein bestimmtes Produkt oder eine bestimmte Dienstleistung bezahlt. Beispielsweise kann ein kleines Unternehmen eine Marketingberatungsfirma beauftragen, um es bei der Vermarktung einer neuen Produktlinie zu unterstützen. Ein Eigentümer oder Manager gibt normalerweise seinen Namen an der Stelle des Zahlungsempfängers an. Die Gegenpartei ist das Dienstleistungsunternehmen oder der Lieferant. Von diesem unabhängigen Vertreter oder Unternehmer wird erwartet, dass er die Arbeit abschließt oder die Produkte bereitstellt.

Zustimmung

Die Vereinbarung wird laut "Entrepreneur" online als Gegenleistung bezeichnet. Die Vereinbarung könnte nur ein oder zwei Sätze umfassen. Es enthält eine allgemeine Aussage darüber, was der Dienstleister oder Produktanbieter für den Käufer erwartet. Die Vereinbarung gibt auch an, ob andere Parteien voraussichtlich einen Teil der Arbeit abschließen werden.

Bedingungen

Ausführlichere Informationen zum Geschäft finden Sie in den Bestimmungen des Geschäftsvertrags. In diesem Abschnitt wird genau beschrieben, welche Dienstleistungen oder Produkte von dem Unternehmen erwartet werden, das die Arbeit erledigt. Der Abschnitt "Bedingungen" enthält auch den Preis, Einzelheiten zur Zahlung, die Vertragsdauer und den Zeitpunkt, zu dem die Dienstleistungen oder Produkte geliefert werden. Einige Geschäftsverträge enthalten auch besondere Bedingungen, z. B. ob der Vertrag aus bestimmten Gründen gekündigt werden kann. Zum Beispiel sind Verträge, die gegen die öffentliche Ordnung verstoßen oder nicht freiwillig unterzeichnet wurden, laut "Reference for Business" online ungültig. Besondere Bedingungen eines Geschäftsvertrages können auch angeben, ob der Käufer den Vertrag an eine andere Person übertragen darf.

Unterschriften und Datum

Der Geschäftsvertrag muss von beiden Parteien unterzeichnet werden. Dies bedeutet, dass der Käufer die Zahlungsbedingungen akzeptiert und der Verkäufer sich bereit erklärt, die angegebenen Arbeiten auszuführen. Das Datum wird in der Regel in mindestens zwei Bereichen angezeigt: im Vertrag, in dem beide Parteien ihren Namen oder Geschäftsnamen eingegeben haben, und neben den Unterschriften der Parteien. Oben im Vertrag wird möglicherweise auch ein Datum angezeigt, das angibt, wann der Vertrag erstellt wurde. Unternehmen oder Rechtsanwälte, die Geschäftsverträge erstellen, enthalten in der Regel das Datum, an dem die Transaktion oben im Vertrag stattfindet.

Empfohlen

Business Casual Garderoben-Grundlagen
2019
Wie funktionieren Kinder?
2019
Hinzufügen von Tags zu einzelnen Posts auf Blogspot
2019