Was ist ein Business Credo?

Das unternehmerische Bekenntnis oder Leitbild eines Unternehmens ist die Verpflichtung, ein bestimmtes Ziel zu erreichen, sich auf bestimmte Weise zu verhalten oder an einem grundlegenden Prinzip festzuhalten. Ein Glaubensbekenntnis kann auch eine öffentliche Definition der Leitstrategie eines Unternehmens sein. Ein Glaubensbekenntnis, das häufig zur Definition einer Unternehmenskultur gedacht ist, kann kurz und präzise oder lang und detailliert sein.

Funktion

Die meisten Unternehmen streben nach Profitabilität, haben aber auch andere Ziele. Ein Business Credo verdeutlicht die Ziele, die das Verhalten einer Organisation bestimmen. Zum Beispiel könnte sich ein Unternehmen dafür einsetzen, die Grenzen der Innovation zu erweitern oder auf die Verbesserung eines Bereiches sozialer Bedürfnisse wie der öffentlichen Gesundheit hinzuarbeiten.

Strategie

Ein Glaubensbekenntnis könnte eine Wettbewerbsstrategie aufzeigen. Zum Beispiel könnte ein Unternehmen, das sich als Lieferant von Luxusartikeln positioniert, ein Credo annehmen, das Qualität als ausschließliche Überlegung des Unternehmens bezeichnet. Am anderen Ende des Spektrums könnte ein Unternehmen, das sich als Anbieter mit den niedrigsten Preisen positioniert, ein Bekenntnis annehmen, in dem es seine Verpflichtung bekundet, Kunden zu helfen, Geld zu sparen.

Angestellte

Glaubensbekenntnisse versuchen, ein Unternehmensgefühl zu schaffen, das Mitarbeiter dazu inspirieren kann, Unternehmensinitiativen und -praktiken zu unterstützen. Bei manchen Arbeitsplätzen müssen Mitarbeiter beispielsweise zu Beginn des Tages das Unternehmens-Credo rezitieren oder singen; Die Absicht besteht darin, den Arbeitern das Gefühl zu geben, als ob sie Teil der Unternehmensvision sind, und sie zu motivieren, effektive Teamplayer zu sein, wie das Buch "Transformations of Corporate Culture: Erfahrungen japanischer Unternehmen" beschreibt.

Bewirken

Die Wirksamkeit eines Glaubensbekenntnisses hängt nicht davon ab, wie eingängig oder inspirierend es ist. Vielmehr hängt die Wirksamkeit eines Glaubensbekenntnisses davon ab, ob es passend ist. Praktiken unterscheiden sich manchmal von der Intention, entsprechend "Transformationen der Unternehmenskultur: Erfahrungen japanischer Unternehmen". Wenn beispielsweise das oberste Management eines Unternehmens wirklich an die Mission glaubt, die ein Glaubensbekenntnis unterstützt, wird das Glaubensbekenntnis die Beschäftigten begeistern. Wenn zwischen dem Bekenntnis und den tatsächlichen Praktiken des Unternehmens eine Trennung besteht, z. B. wenn das Bekenntnis sagt, dass Qualität ein Ziel ist, die Manager jedoch die Arbeiter dazu anhalten, die Ecken zu schneiden, wird das Glaubensbekenntnis bedeutungslos oder, schlimmer noch, ironisch.

Empfohlen

Favoriten von Ihrem Desktop importieren
2019
So installieren Sie Google Chrome auf einer externen Festplatte
2019
So werden Sie Walmart-Anbieter
2019