5 Möglichkeiten, wie kleine Unternehmen eine Social Media-Panik vermeiden können

Angesichts der Verbreitung sozialer Medien in der modernen Gesellschaft ist es für Unternehmen leicht, sich mit diesem Phänomen vertraut zu machen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Dieses Gefühl ist teilweise wahr; Social Media können zwar als wirksames Marketinginstrument dienen, ersetzen jedoch traditionelle Geschäftswerte kaum.

Qualität im Fokus

Anstatt in Panik über soziale Medien zu geraten und das Gefühl zu haben, Facebook und Twitter zu nutzen, sollten sich Kleinunternehmer auf die Qualität ihrer Produkte oder Dienstleistungen und ihren Kundenservice konzentrieren. Während nur wenige den Wert sozialer Medien bestreiten können, sind der Wert eines Qualitätsprodukts und eines sachkundigen Verkäufers immer noch starke Attribute, die jedes Unternehmen anstreben sollte. Ein kleines Unternehmen, das keine sozialen Medien verwendet, jedoch ein beispielloses Kundenerlebnis bietet, muss möglicherweise nicht zu sozialen Netzwerken wechseln.

Ziele entwickeln

Es hat wenig Vorteile, blind in soziale Medien zu stürzen. Stattdessen sollten sich Kleinunternehmer auf ein Endziel mit mehreren kleinen Zielen konzentrieren. Ein letztes Ziel könnte sein, den Umsatz durch Social Media um 10 Prozent zu steigern. Kleine Ziele können sein, eine Facebook-Seite einzurichten, ein Twitter-Konto zu registrieren und mit der Anwerbung von Personen zu beginnen, die "Gefällt mir" und "Folgen" sind.

Messergebnisse

Mithilfe von Websites und Computersoftware können Kleinunternehmer nachvollziehen, wie nützlich ihre Social-Media-Strategie ist und welche Auswirkungen sie hat. Sie können beispielsweise Social Media verwenden, um potenzielle neue Kunden auf die Website Ihres Unternehmens zu leiten. Mithilfe von Web-Trackern können Sie sehen, wie viele Personen Ihre Website besuchen, nachdem sie von sozialen Medien umgeleitet wurden. Wenn die Anzahl signifikant ist, wissen Sie, dass Ihre Social-Media-Strategie potenziell erfolgreich ist. Wenn nicht, ist möglicherweise Geduld und Feinabstimmung Ihrer Strategie erforderlich.

Lerne weiter

Während sich viele Unternehmen in soziale Medien stürzen, haben nur wenige eine positive Wirkung, ohne Zeit und Ressourcen in eine effektive Strategie zu investieren. Wenn soziale Medien für Ihr Unternehmen von Nutzen sein können, nehmen Sie sich die Zeit, alles zu lernen, indem Sie Bücher lesen, mit anderen Geschäftsinhabern sprechen und auf Wunsch an Seminaren teilnehmen. Social Media entwickelt sich schnell, und was eines Tages funktioniert, funktioniert möglicherweise einen Monat später nicht. Wenn Sie mit den Trends Schritt halten, können Sie eine Strategie entwickeln, die funktioniert.

Wettbewerb analysieren

Ein kleiner Unternehmer, der in Panik über Social Media gerät, sollte prüfen, ob Konkurrenten Social Media nutzen, um ihr Geschäft voranzutreiben. Wenn nicht, arbeiten die Konkurrenten möglicherweise an einer Social-Media-Strategie oder ignorieren das Phänomen insgesamt. Wenn ein Wettbewerber soziale Medien verwendet, sollte der Inhaber eines kleinen Unternehmens feststellen, wie der Wettbewerber es verwendet und ob es erfolgreich zu sein scheint. Der Geschäftsinhaber kann auch seine eigenen Verkäufe betrachten. Wenn sich das Geschäft verbessert oder konstant bleibt, hat die Social-Media-Strategie eines Konkurrenten möglicherweise keine Auswirkungen.

Empfohlen

Warum ist es wichtig, ein Ethikprogramm zu implementieren?
2019
So steigern Sie Ihren Computer, der nachlässt
2019
So sichern Sie ein Windows Embedded System
2019