Hinzufügen zu den Ausnahmen in AVG

AVG ist eine Sicherheitslösung, die vertrauliche Geschäftsdaten und Computer, auf denen sie gespeichert sind, vor den meisten Arten von Cyberbedrohungen schützt. AVG kann jedes Objekt blockieren, das als Bedrohung für Ihr System wahrgenommen wird. Die Software kann jedoch auch so genannte False Positives blockieren. False Positives sind legitime Dateien, die von der Sicherheitslösung als potenzielle Bedrohung angesehen werden. Um sicherzustellen, dass AVG die von Ihnen benötigten Dateien nicht blockiert, können Sie der Ausnahmenliste Dateien oder ganze Ordner hinzufügen.

1

Doppelklicken Sie auf das AVG-Symbol in der rechten unteren Ecke der Taskleiste - in der Taskleiste -, um die AVG-Systemsteuerung zu öffnen.

2

Doppelklicken Sie in der Systemsteuerung auf "Anti-Virus", um die Einstellungen anzuzeigen.

3.

Klicken Sie auf die Schaltfläche "Ausnahmen verwalten".

4

Klicken Sie auf die Schaltfläche "Pfad hinzufügen", um einen vollständigen Ordner zur Ausnahmenliste hinzuzufügen, oder auf die Schaltfläche "Datei hinzufügen", um eine einzelne Datei zur Liste hinzuzufügen.

5

Wählen Sie den Ordner oder die Datei aus und klicken Sie auf "OK", um ihn der Ausnahmenliste hinzuzufügen.

6

Klicken Sie auf "Übernehmen", um die neuen Einstellungen zu übernehmen.

7.

Klicken Sie auf "OK", um das Fenster Erweiterte AVG-Einstellungen zu schließen.

Empfohlen

5 Teams, die jedes Unternehmen benötigt
2019
Kann es einen rechtlichen Vertrag geben, bevor die Finanzierung genehmigt wird?
2019
Vorteile und Nutzen der klassischen Managementtheorie
2019