Fehlerbehebung bei einem Dell Inspiron-Motherboard, das nicht funktioniert

Das Motherboard ist für den Betrieb des Dell Inspiron von entscheidender Bedeutung. Es besteht aus einem komplexen Schaltungsmuster, das zur Übertragung von Daten und Elektrizität an mit der Platine verbundene Komponenten verwendet wird. Wenn das Motherboard ausfällt, reagieren Hardwaregeräte möglicherweise nicht mehr oder das Notebook kann einfrieren oder wird nicht eingeschaltet. Dell bietet seinen Kunden Reparaturdienste an. Es kann jedoch Wochen dauern, bis der Computerhersteller den PC an Sie zurücksendet. Für die meisten kleinen Unternehmen kann der Verlust eines wichtigen Geräts eine so lange Zeit schädliche Auswirkungen auf die Arbeitsleistung haben. Bevor Sie sich an Dell wenden, um Hilfe zu erhalten, führen Sie die Fehlerbehebung auf dem Gerät durch, um festzustellen, ob der Computer Reparaturdienste benötigt oder ob das Problem ohne fremde Hilfe behoben werden kann.

1

Überprüfen Sie die Betriebsanzeige-LED an der Vorderseite des Dell Inspiron, um sicherzustellen, dass der Computer ausgeschaltet ist. Wenn die LED leuchtet, halten Sie den Netzschalter 10 Sekunden lang gedrückt, um den PC herunterzufahren.

2

Stellen Sie sicher, dass das Netzteil an die Gleichstrombuchse an der Seite des Computers angeschlossen ist, und stellen Sie sicher, dass das andere Ende des Netzteils an eine funktionierende Steckdose angeschlossen ist. Drücken Sie die Netztaste, um den PC einzuschalten.

3.

Hören Sie auf eine Reihe von Pieptönen, die als Piepton-Codes bezeichnet werden, die auf ein Problem mit der Hardware hinweisen. Ein oder drei Pieptöne weisen auf einen Ausfall der Hauptplatine hin.

4

Überprüfen Sie den Bildschirm auf eine Fehlermeldung, wenn der Computer keinen Signaltoncode ausgibt. Die Meldungen "CMOS Checksum Error" und "No Timer Tick Interrupt" weisen auf einen Ausfall der Hauptplatine hin.

5

Starten Sie den Computer neu, wenn keine Fehlermeldung angezeigt wird. Drücken Sie "F12" auf dem Dell-Logo-Bildschirm, um das Startmenü zu laden.

6

Verwenden Sie die Richtungstasten, um "Diagnose" auszuwählen. Drücken Sie "Enter", um einen Pre-Boot Assessment durchzuführen, einen grundlegenden Diagnosetest, der kritische Hardware auf Fehler überprüft.

7.

Drücken Sie "N", wenn Sie dazu aufgefordert werden, und drücken Sie eine beliebige Taste, um zu Dell Diagnostics zu gelangen. Klicken Sie auf "Erweiterter Test", um eine umfassende Diagnose der an das System angeschlossenen Geräte durchzuführen. Wenn während des Tests ein Fehler festgestellt wird, notieren Sie sich die zugehörige Meldung und führen Sie gegebenenfalls die Schritte zur Fehlerbehebung aus.

8

Klicken Sie auf "Beenden", wenn der erweiterte Test ohne Probleme ausgeführt wird. Drücken Sie "F2" auf dem Logo-Bildschirm, um zum System-Setup zu gelangen.

9

Wählen Sie mit dem Steuerkreuz "Maintainence" und drücken Sie "+", um weitere Optionen anzuzeigen.

10

Wählen Sie "Load Defaults". Drücken Sie "Enter" und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Hardwareeinstellungen auf ihre ursprüngliche Konfiguration zurückzusetzen.

11

Drücken Sie "Esc". Wählen Sie "Save / Exit" und drücken Sie "Enter", um das Setup zu verlassen. Wenn trotz Fehlerbehebung immer noch Motherboard-Fehler auftreten, wenden Sie sich an Dell, um weitere Unterstützung zu erhalten.

Tipps

  • Andere Piepton-Codes weisen auf Probleme mit anderer Hardware hin, die je nach Problem behoben werden können. Zwei oder vier Pieptöne weisen beispielsweise auf ein Problem mit dem RAM hin. Das Ersetzen des Systemspeichers durch kompatible Hardware kann den Fehler beheben.
  • Die Piepton-Codes und die Systemeinrichtung können je nach Inspiron-Modell variieren.

Empfohlen

So bewerben Sie Ihr Unternehmen auf MySpace
2019
So führen Sie einen Master-Reset für ein gesperrtes iPhone durch
2019
TV-Werbevereinbarung
2019